logo

Sonntag, 17. Dezember 2017

News

FAQs

 

Hier finden Sie vielleicht schon eine Antwort auf die häufigsten Fragen

Wo liegen die Ursprünge der Kirche des Nazareners?

Woher kommt der Name „Kirche des Nazareners“?

Was ist das Besondere an der Kirche des Nazareners?

Was unterscheidet die Kirche des Nazareners von der evangelischen oder der katholischen Kirche?

Die Kirche des Nazareners ist eine Freikirche. Was bedeutet das?

Was unterscheidet die Kirche des Nazareners von anderen Freikirchen?

Ist die Kirche des Nazareners eine Sekte?

Arbeitet die Kirche des Nazareners mit anderen christlichen Kirchen / Werken zusammen?

Welche Position hat die Kirche des Nazareners zu Abendmahl und Taufe?

Wie sieht ein typischer Gottesdienst in der Kirche des Nazareners aus?

Wieviele Gemeinden/Mitglieder gibt es innerhalb der Kirche des Nazareners? In Deutschland und weltweit.

Wie finanziert sich die Kirche des Nazareners?

Wird die Kirche des Nazareners staatlich gefördert? Erhebt sie eine Kirchensteuer?

Welche Organisationsform hat die Kirche des Nazareners?

Wo befindet sich die Kirche des Nazareners in Froschhausen?

Seit wann gibt es die Kirche des Nazareners in Froschhausen, und wie kam es dazu?

In Seligenstadt/in Froschhausen gibt es bereits evangelische und katholische Kirchen. Wozu braucht man dann noch eine Kirche des Nazareners?

Wann ist Gottesdienst in Froschhausen, und wie lange dauert der Gottesdienst?

Wer darf die Gottesdienste besuchen?

Welche regelmäßigen Aktivitäten gibt es in der Kirche des Nazareners Seligenstadt-Froschhausen?

 

Geschichte

Wo liegen die Ursprünge der Kirche des Nazareners?

Die Kirche des Nazareners entstand im Jahr 1908 in den USA, und zwar aus einer großen Bewegung in der viele neue Gemeinden und Kirchen entstanden.

Wenn sie ihre geschichtlichen und theologischen Wurzeln auch in der englischsprachigen Welt hat, so hat ein starker missionarischer Impuls innerhalb der Kirche des Nazareners dazu geführt, dass sie nunmehr in mehr als 150 Ländern der Welt vertreten ist. Theologisch ist die Kirche des Nazareners auf den Methodismus zurückzuführen, der maßgeblich von John und Charles Wesley beeinflusst wurde, die wiederum Zeit ihres Lebens Teil der Kirche von England waren.

Die 16 Glaubensartikel der Kirche des Nazareners sind aus den 25 Articles of Religion der Methodist Episcopal Church entstanden, welche wiederum aus den 39 Articles of Religion der Church of England (Anglikanische Kirche) entstammen. Die Kirche des Nazareners entstand aus verschiedenen Zusammenschlüssen gemeindlicher Gruppierungen, zuerst im Jahre 1908, das als das offizielle Gründungsjahr gilt, dann aber auch im Jahre 1915, in dem sich die Kirche des Nazareners mit weiteren Kirchen zusammenschloss. Im Gründungsjahr hatte die Kirche schon über 10.000 Mitglieder, 14 Hochschulen und Gemeinden in Guatemala, Indien, Kapverden, Kuba, Kanada, Mexico und Schottland. Damit war sie schon seit ihren Anfängen mit Gemeinde auf allen Kontinenten vertreten.

Als die Kirche im Jahre 2008 ihr 100-Jähriges Jubiläums feierte, zählte sie mehr als 18.000 Gemeinden in über 24 Zeitzonen bzw. 151 Ländern.

 

Woher kommt der Name „Kirche des Nazareners“?

Phineas Bresee (Los Angeles), einer der ersten Leiter der Kirche des Nazareners, wollte vor allem den Armen, Verachteten und Benachteiligten dienen. Er war überzeugt: "Der Name 'Jesus der Nazarener' symbolisiert den leidenden, verachteten Dienst von Jesus Christus. Seine Feinde haben dies als Spottnamen benutzt. So kam der Name "Kirche des Nazareners" zustande. Man könnte auch sagen: "Kirche, die dem gehört, der aus Nazareth kam (Jesus Christus)." Die Kirche des Nazareners konzentriert ihre Arbeit auf all die, denen das Leben übel mitgespielt hat, und auf alle, die Vergebung, Veränderung und Heilung erfahren wollen". Dies ist auch heute noch eine Grundüberzeugung der Kirche.

zurück nach oben

 

Merkmale

Was ist das Besondere an der Kirche des Nazareners?

  • Die Kirche des Nazareners ist eine Freikirche, d.h. unabhängig vom Staat, betont die Freiwilligkeit und die freie Entscheidung zur Zugehörigkeit
  • Die Kirche des Nazareners ist vom Pietismus beeinflusst, d.h., sie betont die Wichtigkeit einer persönlichen Beziehung zu Gott.
  • Die Kirche des Nazareners ist eine methodistische Kirche, d.h. sie betont die Gnade Gottes und die Heiligung. Von daher halten wir es für wichtig für unser geistliches Wachstum, um in Kleingruppen zusammen zu kommen, wo wir uns austauschen, miteinander beten und in der Bibel lesen.
  • Die Kirche des Nazareners ist eine internationale Kirche. Wir sind in mehr als 150 Ländern aktiv. Mission und Diakonie haben einen großen Stellenwert in unserer Kirche. Jede unserer Kirchengemeinden in der Welt gibt 10% ihres Jahresbudgets in die Auslandsmission und für diakonische Projekte weg.

 Was unterscheidet die Kirche des Nazareners von der evangelischen oder der katholischen Kirche?

Die evangelische Landeskirche und die römisch-katholische Kirche sind Volkskirchen. Das heißt, dass man in diese Kirchen durch Taufe und Konfirmation/Firmung quasi „hineingeboren“ wird. Dadurch haben diese Kirchen viele Mitglieder, von denen die meisten aber am Gemeindeleben nur geringfügig teilnehmen. Die Kirche des Nazareners ist eine Freikirche und betont, dass die Zugehörigkeit zu einer Kirche freiwillig ist und eine bewusste Entscheidung sein sollte. Auch finanzieren wir uns über Spenden und nicht über eine Kirchensteuer.

Anders als die evangelische Landeskirche oder insbesondere die katholische Kirche haben wir keine feste Liturgie. Der Musikstil orientiert sich an zeitgenössischer Musik. In unseren Gottesdiensten wird die Musik im Allgemeinen mit Klavier, Schlagzeug, E-Gitarre und Bass begleitet.

 

Die Kirche des Nazareners ist eine Freikirche. Was bedeutet das?

In einem Land, in dem man gewohnt ist, zwischen evangelisch und katholisch zu unterscheiden, klingen die Namen der evangelischen Freikirchen für manchen fremd. In Deutschland führen die Anfänge der Freikirchen zum Teil vor die Reformationszeit zurück, andere entstanden um die Mitte des vorletzten Jahrhunderts zur Zeit der Erweckungsbewegung.

Freikirchen unterscheiden sich von anderen Kirchen nicht durch Sonderlehren. Sie zeichnen sich vor allem durch ein bestimmtes Kirchen- und Gemeindeverständnis und meist auch durch einen anderen Frömmigkeitsstil aus.

Freie und persönliche Entscheidung für den Glauben an Jesus Christus und ein Leben in seiner Nachfolge sind besondere Anliegen. Rechtlich und organisatorisch vertreten die Freikirchen dem Staat gegenüber das Prinzip der Selbstfinanzierung und Selbstverwaltung und verzichten auf Besteuerung.

Freikirchen und freikirchliche Gemeindeverbände haben sich bereits 1926 zu einer Arbeitsgemeinschaft, der "Vereinigung Evangelischer Freikirchen", zusammengeschlossen. Diese dient der Förderung gemeinsamer Aufgaben, der Vertiefung zwischenkirchlicher Beziehungen sowie der Vertretung gemeinsamer Belange nach außen. Die Kirche des Nazarenersist Vollmitglied dieser Vereinigung.

 

Was unterscheidet die Kirche des Nazareners von anderen Freikirchen?

Die Kirche des Nazareners ist eine Kirche in der methodistischen Tradition, die aus der Heiligungsbewegung in Amerika hervorging. Dabei haben sich Menschen aus verschiedenen kirchlichen Hintergründen zusammengeschlossen. Was uns vereint, ist die Betonung auf die völlige Heiligung. In der methodistischen Tradition wird immer wieder die vorauslaufende und heiligende Gnade Gottes hervorgehoben. Daher glauben wir, dass ein Leben in völliger Hingabe an Christus für jeden Christen der Normalzustand sein soll und sein kann.

Dadurch, dass die Kirche des Nazareners ein Zusammenschluss von Menschen mit verschiedenen Hintergründen ist, gibt es eine größere Freiheit in bestimmten Lehrfragen, wie z.B. der Tauffrage, der Frage der Frauenordination oder der Frage nach der Inspiration der Bibel, als das in anderen Freikirchen der Fall ist.

 

Ist die Kirche des Nazareners eine Sekte?

Die Kirche des Nazareners ist eine evangelische Freikirche. Unser Glaubensbekenntnis ist apostolisch und evangelisch. Apostolisch bedeutet: Wir stehen zu den apostolischen Bekenntnissen der frühen Kirche. Dies verbindet uns mit den allermeisten christlichen Kirchen unserer Zeit. Evangelisch bedeutet: Die Bibel als Heilige Schrift ist für uns letztgültiger Maßstab für Glauben und Leben. Die Tradition und Überlieferung der Kirche hat damit für uns eine untergeordnete Stellung und steht nicht gleichberechtigt neben der Bibel.

Anders als Sekten hält die Kirche des Nazareners keine Sonderlehren, die uns außerhalb des christlichen Glaubensspektrums stellen würden.

Die Kirche des Nazareners arbeitet mit anderen christlichen Kirchen zusammen, und geht davon aus, dass man auch dort Gottes Gnade und Erlösung erfahren kann.

 

Arbeitet die Kirche des Nazareners mit anderen christlichen Kirchen zusammen?

Als Kirche beziehungsweise als Gemeinde wissen wir uns als einen Teil einer großen weltweiten Bewegung. Wir sind nur ein Teil der Kirche Jesu Christi. Deshalb suchen wir die Beziehung und die Zusammenarbeit mit anderen christlichen Konfessionen und Werken. Dabei entdecken wir mehr und mehr, dass wir einander brauchen und ergänzen. Jede Konfession hat Stärken, Schwerpunkte und Erfahrungen, die andere nicht haben. So können wir voneinander lernen und miteinander wachsen.

Als Gemeinde gehören wir folgenden Arbeitskreisen oder Organisationen an:

zurück nach oben

 

Lehre & Leben

Welche Position hat die Kirche des Nazareners zu Abendmahl und Taufe?

Die Kirche des Nazareners praktiziert ein offenes Abendmahl. Es obliegt der teilnehmenden Person, zu prüfen, ob sie an das glaubt, wofür das Abendmahl steht, nämlich die Versöhnung durch den Tod Jesu Christi am Kreuz.

In der Tauffrage ist die K.d.N. nicht festegelegt. Sowohl die Kinder (Säuglings-)taufe als auch die sogen. Mündigentaufe werden praktiziert. Es obliegt dem einzelnen, ob er für sich die Säuglingstaufe als gültige Taufe anerkennt.

 

Wie sieht ein typischer Gottesdienst in der Kirche des Nazareners aus?

In unseren Gottesdiensten haben wir keine feste Liturgie. Der Musikstil orientiert sich an zeitgenössischer Musik, d.h. die Musik wird im Allgemeinen mit Klavier, Schlagzeug, E-Gitarre und Bass begleitet.

Die Schwerpunkte in unseren Gottesdiensten liegen auf Lobpreis mit Liedern, Musik u.a. Elementen und der Predigt. Am ersten Gottesdienst im Monat feiern wir zusammen Abendmahl mit Brot und Traubensaft.

 

Wieviele Gemeinden/Mitglieder gibt es innerhalb der Kirche des Nazareners? In Deutschland und weltweit.

Als die Kirche im Jahre 2008 ihr 100-Jähriges Jubiläums feierte, zählte sie mehr als 18.000 Gemeinden mit über 1,9 Millionen Mitgliedern in über 24 Zeitzonen bzw. 151 Ländern. Momentan hat sie in Deutschland 20 Gemeinden mit ca. 1300 Mitgliedern und Besuchern. Die meisten davon befinden sich im Rhein-Main-Gebiet und in Berlin.

 

Wie finanziert sich die Kirche des Nazareners?

Die Kirche des Nazareners ist eine Freikirche. Von daher erhebt die Kirche des Nazareners keine Kirchensteuer und auch keinen Mitgliedsbeitrag. Die laufenden Kosten werden durch freiwillige Spenden gedeckt. Außerdem haben wir in Froschhausen auch eine Solaranlage auf dem Dach, mit der wir etwas Einkommen erzeugen.

 

Wird die Kirche des Nazareners staatlich gefördert? Erhebt sie eine Kirchensteuer?

Nein, außer geringfügige Zuschüsse für Freizeiten

 

Welche Organisationsform hat die Kirche des Nazareners?

Die Kirche des Nazareners ist eine Freikirche. In Deutschland ist sie als e.V. registriert. Der wichtigste Bestandteil ist die Ortsgemeinde. Sie bestimmt einen Vorstand und kann die meisten Entscheidungen selbst treffen, wie die Wahl des Pastoren. Oberhalb davon gibt es den deutschen Bezirk. Einmal im Jahr kommen Delegierte aus den verschiedenen Ortsgemeinden in Deutschland zusammen, um Entscheidungen auf Bezirksebene zu treffen. Alle vier Jahre wiederum gibt es eine internationale Zusammenkunft, den Weltkirchentag, wo Delegierte aus allen Bezirken der Welt zusammenkommen, um Entscheidungen über unsere weltweite Kirche zu treffen. Die Kirche des Nazareners ist also demokratisch organisiert. An der Spitze stehen 6 Generalsuperintendenten, die vom Weltkirchentag gewählt werden.

zurück nach oben

 

Lokal

Wo befindet sich die Kirche des Nazareners in Froschhausen?

In der Straße „Am Klinggraben“ im Industriegebiet in der Nähe vom Hotel Columbus. genauere Angaben hier

 

Seit wann gibt es die Kirche des Nazareners in Froschhausen, und wie kam es dazu?

Die Kirchengemeinde suchte einige Jahre lang ein Grundstück in Seligenstadt, um ein eigenes Gemeindezentrum zu errichten. Im Jahr 2003 wurde das Grundstück im Klinggraben erworben. 2005 wurde das Gemeindezentrum gebaut und im Frühjahr 2006 eingeweiht.

 

In Seligenstadt/in Froschhausen gibt es bereits evangelische und katholische Kirchen. Wozu braucht man dann noch eine Kirche des Nazareners?

Es braucht unserer Überzeugung nach eine Vielfalt unterschiedlicher Kirchen, um auch eine größtmögliche Vielfalt an Menschen für den christlichen Glauben anzusprechen und zu erreichen.

 

Wann ist Gottesdienst in Froschhausen, und wie lange dauert der Gottesdienst?

Unsere Gottesdienste finden Sonntags um 10:30 h satt und dauern ca. zw. 75 und 90 Minuten. Parallel wird für Kinder von 3-12 ein Kinder-Gottesdienst angeboten. Es gibt ein Eltern-Kindraum für die 0-2 Jährigen, in dem man die Gottesdienste übertragen mitverfolgen kann.

 

Wer darf die Gottesdienste besuchen?

Unsere Gottesdeinste sind öffentliche Veranstaltungen. Jeder und jede, egal welcher Religion, Konfession, Herkunft und Nationalität ist uns herzlich willkommen. Es ist möglich, jederzeit einfach einmal unverbindliche einen Gottesdienst zu erleben und die Gemeinde kennenzulernen.

 

Welche regelmäßigen Aktivitäten gibt es in der Kirche des Nazareners Seligenstadt-Froschhausen?

Konfirmandenunterricht (Biblischer Unterricht),

Jugendtreffs (Mo. 18:00 h)

Frauenfrühstück (Do. 9:00 h, monatl. 3. do/Monat)

Monatliche Männertreffs

Verschiedene Hausbibelgruppen (Seligenstadt, Hainburg, Mainhausen, Rodgau)

Im November das jährliche, 14 Tage dauernde Kerzenziehen

Jugend-Gottesdienste

u.a.m.

zurück nach oben

Wichtige Links


Powered by Joomla!. Design by: download joomla template  Valid XHTML and CSS.